• Kapitel 5: Sofortige weltweite Umstellung auf pflanzliche Ernährung > IV. Nicht-Regierungsorganisationen fördern die vegane Bewegung

      • IV. Nicht-Regierungsorganisationen fördern die vegane Bewegung



        Am besten können Nicht-Regierungsorganisationen (NROs) helfen, wenn Sie alle gemeinsam tatkräftig die bei Weitem wirkungsvollste Lösung, nämlich die vegane Ernährung, fördern, um die globale Erwärmung zu stoppen. Denn wir haben jetzt nicht mehr viel Zeit, um abzuwarten, bis umweltfreundliche Technologien überhaupt greifen. Bereits die Einführung umweltfreundlicher Technologien benötigt mehr Zeit.

        Die vegane Ernährung ist die bei Weitem beste [Lösung], weil die Fleischindustrie die meisten wärmespeichernden Treibhausgase auf unserem Planeten ausstößt und sogar den Großteil der Umweltverschmutzung erzeugt – mehr als 50 %.140 Stellen Sie sich vor, wir beseitigen mehr als 50 % der schädlichen Gase, dann würde sich unser Planet beinahe sofort um mehr als 50 % abkühlen.

        Wenn wir Biolandbaumethoden einsetzen und alle anbaufähigen Landflächen des Planeten ausschließlich für Bioanbau nutzen, würden dadurch wiederum zusätzlich 40 % des CO2 aus der Atmosphäre absorbiert werden.141 Durch all das zusammen würden wir den Planeten in kürzester Zeit abkühlen. Daran ist nichts Mysteriöses oder Abergläubisches – es ist alles wissenschaftlich. Alles ist bewiesen und alles ist klar.

        Ich vertraue also auf Sie und Ihr Organisations- und Informationstalent, auf Ihre Fähigkeit, Ihre Stimme zu erheben, um die Aufmerksamkeit der Regierungen bei der Klimakonferenz in Kopenhagen zu erregen. Bitte tun Sie Ihr Bestes. Und die Regierungen können diese Lösung noch weiter umsetzen, nachdem sie Sie angehört haben.

        Die NROs wissen genau, wie man konstruktive Bewegungen in der Welt initiiert. Sie sind wirklich unerlässlich und äußerst wichtig für unseren Planeten. Alle NROs sind äußerst wichtig für die Menschheit und auch für unser Überleben, sobald sie in Aktion treten. Und zum jetzigen Zeitpunkt bedarf es aller Bemühungen und der Beteiligung aller NROs, Regierungen, Medien, der Öffentlichkeit und jedes Einzelnen.

        Unser Planet ist ein Haus, das in Flammen steht. Wenn wir nicht mit vereinten Kräften zusammenarbeiten, um das Feuer zu löschen, werden wir kein Haus mehr haben. Die gesamte Weltbevölkerung muss so bald wie möglich ausnahmslos vegan leben, um die Erde zu retten.

        Wir können die Emissionsziele beibehalten, aber wir müssen sie erweitern und klug Prioritäten setzen. Zuallererst muss die mit Abstand größte, vom Menschen verursachte Methanquelle beseitigt werden, nämlich die Tierzucht. Wenn wir die Tierproduktion beenden, stoppen wir die globale Erwärmung – ganz einfach, denn die globale Erwärmung wird durch Tierprodukte verursacht. Das ist alles, sehr einfach, eindeutig, nichts Mysteriöses, nichts Schwieriges.

        Um ehrlich zu sein: Mit den Plänen, die wir momentan haben, können wir die Erde nicht retten. So, wie wir es im Moment versuchen, wird es zu spät sein. Es wird zu spät sein, unsere Welt zu retten. Wir müssen also zuerst vegan leben und das bedeutet auch, gleichzeitig umweltbewusst zu leben. Dann haben wir Zeit, andere umweltfreundliche Technologien zu entwickeln und einzuführen.

        Und wir werden sogar eine himmlische Welt haben, weil eine vegane Lebensweise alles drastisch verändert – von der Umwelt über die Mentalität der Menschen bis hin zu den Normen unserer Welt –, und wir werden Frieden in der Welt haben, den Hunger besiegen und alle Menschen werden wirklich Brüder sein.

        Wenn die Temperaturen stabilisiert sind, die Ökosysteme ausgeglichen sind, die Tiere in Frieden gedeihen, die Menschen zu neuer Gesundheit und neuem Glück finden und es unglaubliche neue Erfindungen gibt, wird unser Leben ein traumhafter Himmel werden, wie man es sich vorher nie hätte vorstellen können.


        Die Mitglieder der Internationalen Vereinigung der Höchsten
        Meisterin Ching Hai propagieren die vegane Lösung während
        der COP15 in Kopenhagen, Dänemark, 2009.

         Zurück      Weiter   
    • Kapitel 1.
      Kapitel 2.
      Kapitel 3.
      Kapitel 4.
      Kapitel 5.
      Kapitel 6.

    • Home  |   Autorin  |   Nachrichten  |   Themenbeiträge  |   Rezensionen  |   Zitate  |   Quellen  |   Download  |   Feedback  |   In HTML lesen,für langsame Internetverbindungen
    • Bitte besuchen Sie www.SupremeMasterTV.com für die aktuellsten Nachrichten. Für weitere Publikationen und Kunstwerke der Höchsten Meisterin Ching Hai, bitte besuchen Sie www.LoveOceanCreative.com
    • © 2011 The Supreme Master Ching Hai All rights reserved. *