• Kapitel 5: Sofortige weltweite Umstellung auf pflanzliche Ernährung > V. Sei die Veränderung, die du erleben willst

      • V. Sei die Veränderung, die du erleben willst


        Die Welt verändern, indem wir uns selbst verändern


        Am besten rettet jeder einzelne Mensch die Welt.

        Es beginnt mit uns. Seit undenklichen Zeiten beginnt die Evolution immer beim Einzelnen. Wenn wir die Welt verändern wollen, ändern wir zuerst uns selbst. Selbst wenn die Regierung Rauchen, Trinken oder Drogen verbietet, die Leute aber individuell weitermachen, haben wir nicht viel verändert. Also müssen wir uns jetzt ändern.

        Je mehr Menschen Fleisch und überhaupt alle Tierprodukte aus ihrem Leben verbannen, desto eher können wir den Planeten retten – und nicht nur das, sondern auch die ursprüngliche Anmut und Schönheit unserer irdischen Heimat wiederherstellen, sogar noch mehr, als wir sie bisher gekannt haben; sie noch schöner, noch üppiger machen, mit mehr Frieden und mehr Freude, als wir es bis jetzt gekannt haben.

        Und es wird mehr unvorstellbare Erfindungen geben, wenn sich unsere Erde regeneriert und wir ein Leben mitfühlender, barmherziger und friedlicher Koexistenz mit allen Wesen auf diesem Planeten führen.

        Positive Energie wird die Welt retten

        Ihr alle da draußen, bitte macht weiter. Macht eure Arbeit, denn es zählt wirklich das Engagement jedes Einzelnen. Es zählt selbst ein Flugblatt mit Informationen über die Fleischkost und über die Vorteile der vegetarischen Ernährung, um dem Planeten zu helfen. Selbst ein einziges Wort zählt. Eine einzige kleine Information zählt. Alle helfen ein bisschen, dann wird sich der gesamte Planet aufgrund des positiv ausgerichteten kollektiven Bewusstseins verändern.

        Wenn alle das Gleiche wollen, wenn alle den Planeten retten und unseren Erdball erhalten wollen, um diesen Lebensstil beizubehalten oder sogar einen besseren zu haben, dann ist das Bewusstsein enorm. Die Energie ist sehr wohlwollend. Und wenn alle einfach dieses Stück Fleisch weglassen und ihren Lebensstil ändern, dann geht es ganz leicht.

        Retten Sie zuerst den Planeten, und danach ändert sich alles. Allein können Sie den Planeten nicht retten. Es hängt von den Menschen ab, die ihr Bewusstsein ändern. Wenn sie Veganer werden, umweltbewusst leben, Gutes tun, dann heißt das, dass sie sich zum Besseren gewandelt haben. Ihr Bewusstsein hat eine höhere Stufe erreicht, und dann haben sie es natürlich verdient, die Erde zu behalten. Sie können hier weiter leben, und auch ihre Kinder, Enkelkinder, Urenkel etc.

        Zu dem Zeitpunkt werden die Menschen auf einer höheren Bewusstseins-Ebene sein, und alles wird ihnen und allen klarer sein. Wir werden in Frieden und Liebe leben. Sie müssen sich eine positive Welt vorstellen, den Himmel auf Erden, den Sie gerne hätten. Sie müssen sich eine edlere Welt vorstellen, eine positive Welt, eine schöne Welt, eine himmlische Welt. Die Welt zu retten ist ein Akt des Mitgefühls. Selbst wenn die Welt nicht gerettet wird, werden Sie gerettet. Sie werden durch Ihre liebevolle Güte gerettet. Ihr Verdienst vervielfacht sich, da Sie andere retten wollen.

        Wenn Sie die Welt retten wollen, wenn Sie etwas tun wollen für dieses Ziel, mehren Sie Ihren Edelmut, Ihre himmlischen Eigenschaften. Wenn Sie also andere dazu ermuntern, die Erde zu retten, wenn Sie Veganer werden, wenn Sie umweltbewusst leben, wenn Sie Gutes tun, wenn Sie anderen helfen, weil Sie das Leben anderer Wesen auf der Erde retten wollen, dann haben Sie die Eigenschaften eines Heiligen. Sie erwecken Ihre Heiligkeit wieder. Es geht nicht nur darum, den physischen Planeten und das physische Leben zu retten. Es geht auch darum, wie groß Sie sind, dadurch, dass Sie das tun möchten und tatsächlich an dieser Mission zur Rettung von Leben teilnehmen.

        Die Macht liegt in den Händen der Verbraucher

        Niemand kann uns davon abhalten, das zu tun, was für unser Leben und das unseres Planeten richtig ist. Wir hören einfach auf, tierische Produkte zu verwenden, zu essen und zu kaufen. Dann verschwinden diese Konzerne in kürzester Zeit. Die Macht liegt also in unseren Händen.

        Wir, die normalen Verbraucher, geben unser mächtigstes Votum ab, indem wir Fleisch und alle tierischen Produkte einfach boykottieren und Veganer werden. Es bestünde kein Bedarf, all die lebensbedrohenden Praktiken der Tierzucht fortzusetzen, wenn wir alle Veganer würden.

        In den USA hat die Schweinefleisch-Industrie seit 2007 Verluste in Höhe von 5,4 Milliarden USD gemacht [Stand 2009].142 Ein Konzern nach dem anderen geht derzeit bankrott, deshalb erbitten sie Hilfe von der Regierung. Das führte dazu, dass man den Bauern im Jahr 2009 deren unverkäufliche Schweinefleischprodukte für 105 Mio. USD abkaufte.143 Die Gründe dafür, dass die mächtige Schweinefleisch-Industrie derart zu kämpfen hat, sind erstens die hohen Kosten für Futtergetreide und zweitens kaufen die Verbraucher die Produkte seit dem Ausbruch der Schweinegrippe nicht mehr so häufig. Stellen Sie sich vor, wenn niemand Fleisch äße, würde niemand diese Tiere töten, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Das wäre schlagkräftiger als die Lobbyarbeit der Unternehmen.

        Wir haben die Macht. Die Tierfabriken haben nur Macht, weil wir ihnen die Macht geben! Wir lassen sie an unserer Macht teilhaben. Aber wenn wir aufhören, die Produkte zu kaufen, sind sie weg.

        „Wie werde ich Veggie? – Tipps für Anfänger“ von der Höchsten Meisterin Ching Hai

        1. Veggie vor dem Einkaufen – d. h. essen Sie vor dem Einkaufen eine vegane Mahlzeit, dann fühlen Sie sich nicht hungrig, wenn Sie im Supermarkt sind.
        2. Gehen Sie direkt in die Obst- und Gemüseabteilung des Supermarkts.
        3. Holen Sie sich vegane Rezepte aus dem Internet, von Freunden oder einer veganen Organisation.
        4. Schließen Sie neue Freundschaften mit vegan lebenden Menschen, die Sie unterstützen.
        5. Informieren Sie sich über die Vorteile der veganen Lebensweise.
        6. Verbreiten Sie den veganen Trend.
        7. Fühlen Sie sich wie ein/e Heilige/r.


        Umweltbewusst leben


        Seien Sie umweltbewusst. Das bedeutet, Maßnahmen zum Schutz der Umwelt zu ergreifen, zum Beispiel Bäume zu pflanzen, nachhaltige Energien zu entwickeln und Hybridfahrzeuge zu fahren etc. Natürlich gehört dazu auch die umweltbewusste Ernährung, die vegane Ernährung.144

        Die biovegane Landwirtschaft unterstützen

        Versuchen Sie, ökologisch zu leben. Kaufen Sie Biolebensmittel, um die Biobauern zu unterstützen. Tun Sie alles, was Sie können, um diese biologisch-vegetarische Landwirtschaft zu unterstützen.

        Überall, von den USA über den Iran, Aulac (Vietnam) bis Formosa (Taiwan), sind Landwirte, die vorher Nutztiere gezüchtet haben, ins vegane bzw. biovegane Geschäft eingestiegen. Sie stiegen um, weil sie neue Infos darüber bekamen – manchmal von anderen Leuten –, dass es bessere Möglichkeiten gibt, ihre landwirtschaftliche Arbeit zu vollbringen: als echter Bauer, der lebenserhaltende Produkte anbaut und in Harmonie mit der Erde arbeitet. Auch wir können mit den Tierzüchtern reden und sie – einen nach dem anderen – über die Schädlichkeit des Fleisches und die Vorteile der bioveganen Kost informieren.

        Jeder, der es machen will, jeder, der es kann, soll es tun. Gehen Sie zu den Landwirten, sprechen Sie mit ihnen. Nehmen Sie sich, wann immer Sie können, die Zeit dazu. Auch wenn wir nicht in einer solchen Machtposition sind wie die Regierung, können wir es versuchen, einen nach dem anderen [zu überzeugen]. Klären Sie sie auf. Machen Sie ihnen die Situation bewusst. Sagen Sie es ihnen immer wieder, bis sie es verstehen. Schreiben Sie ihnen. Reden Sie mit ihnen. Wir können nur unser Bestes versuchen.

        Bäume und Gemüse pflanzen

        Wir können biologisches Gemüse und Bäume pflanzen. Am besten sind Obst- und Nussbäume und Gemüsesorten oder Hülsenfrüchte wie Bohnen und Ähnliches, die wenig Wasser benötigen.

        Einen Baum nach dem anderen, und wir werden niemals Sauerstoffmangel haben.

        Sie können Gemüse oder Bäume auf Ihrem Land oder um Ihr Haus herum anpflanzen. Früchte können uns genauso sättigen. Ich spreche nicht nur von süßen Früchten. Es gibt viele verschiedene Arten von Früchten, dazu gehören Gurken, Wassermelonen, Wintermelonen, Schwammkürbisse und Papayas. Pflanzen Sie, was immer Sie können. Pflanzen Sie die Sorten, die leicht wachsen, die sättigend und nahrhaft sind, schnell wachsen und nicht viel Wasser brauchen, denn von all dem können wir uns ernähren.

        Diejenigen, die einen Garten haben, können, anstatt Gras zu säen oder ihn unbepflanzt zu lassen, Gemüse anbauen. Sie können ausreichend für sich selbst anbauen oder nur als Ergänzung. Auf diese Weise haben Sie hochwertige vegetarische Lebensmittel und sparen Geld, Zeit und Energie, die Sie sonst für den Transport benötigen.

        Sie können sogar im Haus pflanzen und ernten. Oder wenn Sie einen Balkon haben, können Sie sogar in Wasser pflanzen. Fangen Sie jetzt damit an, damit Sie Ihr eigenes Gemüse haben.

        Wenn Wassermangel herrscht, können Sie mehr Bohnen oder Obst pflanzen. Bohnen sind sehr einfach anzubauen und wachsen sehr schnell. Sie können sogar ohne Wasser wachsen. Sie können lernen, wie man etwas anbaut, wenn Sie Supreme Master TV sehen.145

        Genügsam sein

        Führen Sie ein einfaches Leben, ein einfacheres Leben. Je einfacher, desto besser.

        Seien Sie genügsam. Das bedeutet, nicht mehr zu verbrauchen, als wir benötigen, und zu schätzen, was wir haben. Die Ressourcen, die uns die Natur gegeben hat, sind kostbar und begrenzt. Wir dürfen keinen Missbrauch damit treiben, denn sie reichen nur aus, wenn wir sie weise nutzen.

        Wir müssen nicht ständig neue, modische Kleider kaufen. Wir müssen nicht immer dem neuesten Restaurant-Trend folgen. Es gibt viele Dinge im Leben, die uns viel Freude und Zufriedenheit bringen können und kaum etwas kosten. Wir können auch jederzeit ohne Möbel weiterleben, auch das ist in Ordnung.

        Sparen Sie – verbrauchen Sie weniger warmes Wasser, duschen Sie kürzer und lassen Sie das Wasser beim Duschen nicht durchgehend laufen. Lassen Sie das Wasser nicht laufen, während Sie sich die Zähne putzen, schalten Sie Ihren Computer aus, schalten Sie das Licht aus, wenn Sie es nicht benötigen. Schalten Sie den Stand-by-Modus der Geräte aus, die Sie nicht brauchen, dann werden Sie vielleicht 10 % Ihrer Rechnungen einsparen können – Wasser und Elektrizität zusammen genommen.

        Ein weiterer Weg zur Einfachheit besteht darin, Zeit in der Stille der Natur zu verbringen oder eine natürliche Umgebung zu Hause zu schaffen, wo wir Frieden und Ruhe haben können. Bücher lesen, die den Geist erheben – zum Beispiel spirituelle Schriften –, und das Praktizieren von Meditation sind ebenfalls gute Wege, uns selbst daran zu erinnern, dass wir nicht wirklich viel brauchen, um glücklich zu sein und ein zufriedenes, friedliches Leben zu führen.


        Gutes tun


        Wir müssen eine liebevolle Atmosphäre für unseren Planeten schaffen. Das wird auch dazu beitragen, dass wir geschützt sind.

        Ein weiterer guter Weg, um schneller zu einem nachhaltigen Planeten zu gelangen, besteht darin, mehr positive Energie zu erzeugen: Tun Sie Gutes und seien Sie liebevoll und gütig. Weiten wir unsere liebevollen Eigenschaften aus! Dadurch erschaffen wir einen undurchdringlichen Schild und wir schützen uns und den Planeten damit.

        Wir sollten Gutes tun, um die liebevolle, positive Atmosphäre auf unserem Planeten weiter zu stärken. Wir müssen eine glückliche, liebevolle Umgebung für unseren Planeten erschaffen, dann können wir in dieser Umgebung leben und geschützt und glücklich sein. Das beruht rein auf Wissenschaft. Wir müssen nicht einmal an irgendwelche Religionen glauben, um das zu verstehen: Wir erschaffen uns unsere Umgebung. Wenn alle eine harmonische Umgebung schaffen, wird auf der Erde Frieden herrschen und es wird wie im Paradies sein.

        Wenn Sie Geld übrig haben oder die Buddhas und Bodhisattvas Ihnen mehr Geld gegeben haben, als Sie brauchen, geben Sie es den Bedürftigen und Armen. Geben Sie nur, wenn jemand in Not ist. Sie sollten nicht geben, um selbst davon zu profitieren.


        Beten und bereuen


        Beten Sie, beten Sie inbrünstig. Beten Sie zum Himmel, zu allen Buddhas, zu den Gottheiten, zu allen Engeln, die helfen, uns aufzuwecken. Beten Sie zu all den Tieren, denen wir Schaden zugefügt und die wir direkt oder indirekt gequält haben, indem wir Fleisch gegessen haben – beten Sie um ihre Vergebung. Beten Sie auch um den Schutz des Himmels und um Vergebung. Beten Sie zu allen Gottheiten, dass sie helfen, uns rechtzeitig aufzuwecken, um unsere Heimat zu retten. Wir müssen aufrichtig beten und rasch handeln. Wir können das wirklich nicht alleine schaffen.

        Wir müssen all den Schaden, den wir der Erde und ihren Bewohnern angetan haben, bereuen und immer wieder um Vergebung bitten. Und wir müssen unsere Taten umkehren. Die beste Art zu bereuen ist, sich zu bemühen, sich zu ändern. Kehren Sie um und tun Sie, was gut ist. Unterlassen Sie alles, was schlecht ist.

        Wir können beten, dass die göttliche Kraft sich auf der Erde manifestiert, um die Staatsoberhäupter, die Medien und die einflussreichen Leute sowie die ganze Weltbevölkerung aufzuwecken, damit sie die richtigen Schritte unternehmen, um unseren Planeten zu erhalten – und zwar schnell. Schnell, bevor es zu spät ist. Denn im Moment brauchen wir das Eingreifen des Himmels, um die Erde zu retten. Beten Sie nicht, dass er uns beschützt, sondern beten Sie, dass er alle erkennen lässt, dass die vegane Ernährung die Lösung ist. Denn diese Lösung wird die Erde retten.


        Starten Sie einen veganen Trend

         

        Die Botschaft verbreiten

        Diejenigen, die geholfen haben, zahllosen Menschen die Augen für die Realität zu öffnen, sodass sie ihre Lebensweise zum Besseren hin ändern können, sind die wahren Pioniere auf ihrem Gebiet und die verdienstvollen Stars und Helden unserer Zeit.

        Wir müssen die Botschaft verbreiten. Jeder, dem etwas an unserem Planeten liegt, muss die Botschaft verbreiten. Dann werden sich die Menschen uns anschließen.

        An die Regierungen und die Medien schreiben

        Um mehr zu erreichen, können Sie mit Regierungsbeamten Kontakt aufnehmen, indem Sie ihnen schreiben und sie über alle Fakten informieren. Alle relevanten Informationen zu dieser brisanten globalen Situation können Sie von unserer Website SupremeMasterTV.com herunterladen, kopieren und abschicken.146

        Die Regierungen sind sich der Lage bewusst. Sie setzen die Prioritäten vielleicht nur in anderen Bereichen. Wenn Sie und andere Bürger nun besorgt sind, könnten Sie Ihre Regierung kontaktieren und ihr schreiben, sie informieren oder sie an die Dringlichkeit der Situation erinnern, der wir und künftige Generationen gegenüberstehen.

        Schreiben Sie an Ihre Regierung wegen der veganen Lösung und statten Sie ihr einen Besuch ab, wenn das möglich ist. Die führenden Politiker sind sich der ernsten Probleme bewusst, denen ihre Länder gegenüberstehen. Wenn sie also auch von den Bürgern unterstützt werden, die sie daran erinnern, dass sie besorgt sind und dass sie hierbei in ihrem besten Interesse handeln, dann werden sie den Klimawandel sogar mit noch mehr Energie bekämpfen. Dann werden sie sich daran erinnern, dass die globale Erwärmung der wichtigste Tagesordnungspunkt ist und dass das ihre Pflicht ist – nicht nur in beruflicher, sondern auch in persönlicher Hinsicht –, denn die globale Erwärmung betrifft sie selbst unmittelbar, genauso wie ihre Kinder.

        Schreiben Sie an alle Regierungsmitglieder, nicht nur an den Präsidenten, weil der Präsident allein manchmal nicht leicht Entscheidungen treffen kann. Schreiben Sie an jede Regierungsabteilung, an die zu schreiben möglich ist. Tun Sie es alle gemeinsam. Und dann machen Sie viele Kopien und senden Sie davon jeweils eine an den Präsidenten und die wichtigsten Abteilungen, die die Entscheidung treffen.

        Schreiben Sie viel. Schicken Sie ihnen E-Mails, faxen Sie ihnen, schreiben Sie ihnen Briefe. Schreiben Sie an Zeitungen. Sprechen Sie mit dem Rundfunk. Sprechen Sie mit dem Fernsehen. Geben Sie Interviews. Sagen Sie allen, dass Sie Bescheid wissen. Nehmen Sie Einfluss, wo Sie können. Sprechen Sie mit den einflussreichen Personen, die Sie kennen. Sprechen Sie mit ihren Freunden. Wenn Sie den Regierungschef nicht kennen, dann sprechen Sie mit seinen Freunden, mit seiner Familie, mit seinen Bekannten, mit dem Kellner des Regierungschefs, der Kellnerin, der Haushälterin, dem Reinigungspersonal, den Fahrern, mit den Familienmitgliedern, mit ihren Kindern, den Kindern, die in dieselbe Schule gehen wie Ihre Kinder, mit seinen Angestellten, seinem Sekretär, mit jedem, der möglicherweise das Ohr des Regierungschefs auf akzeptable Weise erreicht.

        Falls die Regierungschefs positive Maßnahmen ergreifen, dann sollten wir ihnen ebenfalls schreiben und uns bedanken und sie ermutigen. Wir sollten positive Unterstützung geben. Wir müssen sie ermutigen, wenn sie etwas Richtiges tun, dann gehen sie weiter in diese Richtung oder machen es sogar noch besser.

        Ich habe einen Brief an Präsident Obama geschrieben, ich habe einen Brief an das Europäische Parlament, den EU-Kommissar, geschrieben, und sie haben mir geantwortet. Sie sagten, dass sie beherzigen werden, was ich gesagt habe, und meine Worte, mein Rat in den kommenden Tagen in ihrem Herzen und ihrem Geist sein werden. Ich schätze diese Art von Führungspersonen, die zuhören.

        Volksbewegungen anführen und den veganen Trend setzen

        Halten Sie Basis-Seminare ab. Liefern Sie der Öffentlichkeit Beweise und Informationen über die Lösung des Problems der globalen Erwärmung. Tun Sie sich mit anderen Vegetariern zusammen. Durch die Zusammenarbeit aller werden die Früchte der Arbeit vervielfacht und die Erde kann gerettet werden.

        Als Einzelpersonen und als Gemeinschaften müssen wir handeln, anstatt auf die Regierung zu warten oder auf die Entwicklung von Technologien. Es ist so einfach. Nur eine Lösung: die mitfühlende Ernährung. Denn Mitgefühl erzeugt Mitgefühl. Das ist ein sehr einfaches Gesetz des Universums. Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Man muss also nicht auf Beschlüsse der Regierung oder auf Finanzmittel etc. warten.

        Auf der lokalen Ebene wiederum können Sie einen Kochkurs abhalten. Das wird den Leuten helfen zu verstehen, wie einfach es ist, köstliche und nahrhafte vegane Mahlzeiten für sie selbst und ihre Familien zu kochen.

        Mir kam auch die Idee für eine vegane Restaurantkette mit dem Namen Loving Hut, wo schnelle, schmackhafte, nahrhafte vegane Gerichte serviert werden, und sie wurde verwirklicht. Es gibt inzwischen viele davon. Mehr als 180 Loving Hut-Restaurants wurden in vielen verschiedenen Ländern eröffnet, von Formosa (Taiwan) über Frankreich bis hin zu den USA und Australien.147 Sie werden an belebten Orten wie zum Beispiel in Einkaufszentren und an Verkehrsknotenpunkten eröffnet.


        Eines der köstlichen veganen Gerichte aus der speziellen
        Kochsendung „Ein Geschenk der Liebe“ der Höchsten
        Meisterin Ching Hai.
        SupremeMasterTV.com/gol, SupremeMasterTV.com/veg

        Man kann auch selbst vegane Restaurants eröffnen – jeder kann das. Die Kunden sind nicht unbedingt deshalb begeistert, weil es vegan ist, sondern weil es für sie wirklich eine normale, leckere Kost ist. Oder wie die Kunden, jung und alt, berichten: „Sogar noch besser als Fleisch!“ Indem man den Menschen also die vegane Küche und vegane Produkte leichter zugänglich macht, werden diese zu einer echten Alternative.


        Loving Hut, die am schnellsten wachsende internationale vegane Restaurantkette, die von der Höchsten Meisterin Ching Hai inspiriert wurde, gewinnt den Veggie Award 2010 des VegNews Magazine in der Kategorie Beliebtestes Restaurant (weltweit).


        Die Menschen versuchen nun, sich zu vereinigen, um die drängende Krise zu lösen.
        Ich sehe überall Verbesserung und Akzeptanz.

        Ich sehe Friedensbemühungen, ich sehe großzügig helfende Hände aus allen Nationen, von Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen.

        Ich sehe die Liebe auf verschiedene Arten wachsen.

        Diese Zeichen mögen derzeit noch unbedeutend sein, doch sie sind wie Feuerfunken,
        die bald zu mächtigen Flammen werden, welche die Ignoranz und den Hass der Vergangenheit zu Asche verbrennen und einen neuen Anfang machen für ein edleres und heiligeres Menschengeschlecht auf Erden.

        Denken Sie bitte positiv und tun Sie weiterhin, was Sie können,
        um unsere Nachbarn aufzuwecken. Und träumen Sie weiter von einer himmlischen Welt zu unseren Lebzeiten, die für die kommenden Generationen weiter besteht.

        Wir stehen zusammen. Wir sind furchtlos. Wir sind stark. Wir sind entschlossen,
        die Welt zu verändern. Wir sind mutig. Wir sind vereint mit der gesamten Menschheit,
        die sich eine friedliche, sichere, liebevolle Welt wünscht.

        Und wir alle verdienen sie! Bitte machen Sie weiter!

         Zurück      Weiter   
    • Kapitel 1.
      Kapitel 2.
      Kapitel 3.
      Kapitel 4.
      Kapitel 5.
      Kapitel 6.

    • Home  |   Autorin  |   Nachrichten  |   Themenbeiträge  |   Rezensionen  |   Zitate  |   Quellen  |   Download  |   Feedback  |   In HTML lesen,für langsame Internetverbindungen
    • Bitte besuchen Sie www.SupremeMasterTV.com für die aktuellsten Nachrichten. Für weitere Publikationen und Kunstwerke der Höchsten Meisterin Ching Hai, bitte besuchen Sie www.LoveOceanCreative.com
    • © 2011 The Supreme Master Ching Hai All rights reserved. *